Kommunalpolitische Themen in Schwalbach

Fernwärme: Gründliche Prüfung statt Schnellschuss

Eines der Dauerbrennerthemen in Schwalbach. Lesen Sie, warum mit einer überhasteten Lösung hier leider niemandem geholfen ist – auch nicht den Limesstädtern, die ihre Fernwärme teuer kaufen müssen. Weiter lesen

 

 

 

 

 

 

FDP zur Erweiterung des Flüchtlingsheims am Westring

Die Schwalbacher Grünen haben verhindert, dass in der Stadtverordnetenversammlung am 8.Oktober über eine Erweiterung des Flüchtlingsheims am Westring gesprochen werden konnte, obwohl dies vom Kreis dringend gebraucht wird. Daher musste die Debatte auf eine Sondersitzung am 13. Oktober verlegt werden. Fraktionsvorsitzender Chris Higman war an diesem Tag auf einer Geschäftsreise im Ausland und konnte deswegen seine geplante Rede nicht halten.  Darin hatte er nicht nur die Erweiterung zugestimmt, sondern auch die langfristigen Aufgaben der festen Wohnungsbau und Integration im Arbeitsmarkt als genauso wichtig als die kurzfristige Beschaffung von vorübergehenden Unterkünfte eingestuft. Weiter lesen

 

Sicherheit für Radfahrer und andere Verkehrsteilnehmer auf dem Weg zwischen Krankenhaus und Kunstrasenplätzen

OV-Schwalbach 3.6.2016

Die SPD/FDP Koalition hat den beigefügten Antrag heute bei der Stadt eingereicht.

Im Antrag wird der Magistrat gebeten einen Vorschlag zur Lösung der unbefriedigenden Verkehrssituation auf der Zufahrt vom Krankenhaus zu den Kunstrasen – Sportplätzen zu entwickeln und der Stadtverordnetenversammlung vorzustellen.

Auf dem genannten Weg ist die Gefahr für Fahrradfahrer und Fußgänger sowie den Personen, die auf Rollator oder Rollstuhl angewiesen sind, groß, mit dem Autoverkehr in Konflikt zu geraten. Der Weg ist schmal und an den Seiten unbefestigt, so dass bei Begegnungen mit Autos leicht Situationen entstehen können, die zu Unfällen führen. „Aus Sicherheitsgründen ist hier eine Lösung zu finden, damit Autofahrer, Fahrradfahrer und Fußgänger gefahrlos diesen Wegabschnitt nutzen können“, so Chris Higman, Vorsitzender der FDP Fraktion. „Bei allen Maßnahmen ist zu beachten, dass hier keine „Schnellstraße“ entsteht, sondern die Sicherheit oberste Priorität hat“, ergänzt Hartmut Hudel,Vorsitzender der SPD Fraktion. Dass dabei auch die Sicherheit der Jugendlichen auf der Cross Fahrradstrecke gewährleistet sein muss, ist für beide eine Selbstverständlichkeit.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.