Wahlaufruf-Flyer

Liebe Schwalbacherinnen, liebe Schwalbacher,

wir alle sind Schwalbach. Wir sind die Architekten unserer Stadt, die Wegweiser für ihr Zukunft: Bewegen, was still steht. Verändern, was so nicht bleiben kann. Wir bestimmen den Puls unserer Stadt. Weil Demokratie und Mitgestalten eine Herzensangelegenheit sein sollte. Für jeden von uns.

#esgehtumeuch

Deswegen: Gehen Sie zur Wahl – Nehmen Sie Einfluss!

Herzliche, freiheitliche Grüße,
Stephanie Müller // Hans-Werner Mattis // Yvonne Storch // Michael Müller // Walter Korn // Wilfried Billmann // Dr. Frank Ulbricht // Inge Wolf // Ralf Müller // Claudia Sterling //
Monika Schwarz // Margarete Weidauer // Manfred Rothhaus // Horst Ott // Ulrich Schneider




Stephanie Müller Hans-Werner Mattis Yvonne Storch Michael Müller Walter Korn Wilfried Billmann Dr. Frank Ulbricht

Ganzheitliche Stadtentwicklung
Schwalbach attraktiver machen !

Stadtentwicklungsplan umsetzen, Bürger von Anfang an beteiligen

  • Der Stadtentwicklungsplan fasst die zahlreichen Insellösungen zusammen und verzahnt einzelne Aspekte, wie z.B. Bauen, Raumnutzung, Verkehr, Umwelt- und Klimathemen. Bürger sollen von Beginn an in die Planungen einbezogen werden.
  • Für mehr Spielraum in der Stadtentwicklung sollen verstärkt Vorkaufsrechte der Stadt genutzt werden.
  • Ein neues Entrée für Schwalbach ist Teil unseres Plans. Durch den Umzug der Feuerwehr ergibt sich die Chance für ein neues Tor zur Altstadt.
  • Die Eschborner Straße bietet mit der Kapelle und den Baumreihen ein einladendes Erscheinungsbild. Dies soll auf das gesamte Areal ausgeweitet werden, wofür wir gemeinsam mit dem Bund Deutscher Pfadfinder einen neuen Standort für sie suchen wollen.

Belebung alter Ort und Marktplatz – die Umgestaltung ist unsere Chance!

  • Derzeit gibt es zu wenig Angebote und zu viele Leerstände im alten Ort. An positive Ausnahmeerscheinungen wie die renovierte Alte Schule oder die relativ junge Genussbotschaft wollen wir anknüpfen.
  • Andere Beispiele wie das so genannte Grüne Haus verstärken den “Broken-Window-Effekt”, der Interessenten davon abhält zu investieren.
  • Der Denkmalschutz trägt seit Jahren nichts zur Belebung bei. Seine Abschaffung reduziert kostspielige Auflagen. Selbstverständlich soll der historische Ortskern dadurch nicht aufgegeben werden.
  • Die Stadt hat mit dem Altstadtrahmenplan und der Gestaltungssatzung eigene Instrumente, Erhaltenswertes zu erhalten und Notwendiges adäquat anzupassen.
  • Ein weiterer Anlaufpunkt für die Bürgerinnen und Bürger ist der Marktplatz. Der Marktplatz war einmal das Herzstück der Wohnstadt. Hier soll ein florierendes, zeitgemäßes Angebot aufgebaut werden, das dem Bedarf der Bürger entspricht.

Wirtschaft stärken und fördern, städtische Finanzen im Blick haben

Schwalbach als ein attraktiver Standort für alle Unternehmensgrößen

  • Die Wirtschaftsförderung soll ausgebaut werden. Unsere Ziele: neues Gewerbe ansiedeln und bestehendes an die Stadt binden.
  • Auch die Gewerbeflächen am Kronberger Hang und Am Flachsacker (für Kleingewerbe) sollen dazu erweitert werden.
  • Wir brauchen ein wirtschaftsfreundliches Umfeld – ohne Erhöhung der Gewerbesteuer- und Grundsteuerhebesätze, sowie eine zügige Weiterentwicklung und Digitalisierung der gesamten Infrastruktur (Verkehr, T-Breitband, 5G Mobilfunkstandard).
  • Grundlage für unseren Wohlstand ist eine solide Finanzpolitik mit Augenmaß und ausgeglichenem Haushalt.

Leben in unserer Stadt – Gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken

Zusammenhalt in und über alle Generationen

  • Wir wollen Menschen unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlichen Alters über bestehende und neue Angebote zusammenbringen.
  • Ein Haus der Begegnungen soll entstehen, das barrierearm z.B. Jung und Alt über das Angebot gemeinsamer Aktivitäten verbindet.
  • Unsere Senioren sollen sich sicher fühlen, lange selbständig mobil sein und Einkaufsmöglichkeiten sowie lokale Kommunikationsorte finden.
  • Wir wollen für Familien sicherstellen, dass sie aus einem vielfältigen öffentlichen und privaten Schulangebot, sowie qualitativ hochwertiger und günstiger Kinderbetreuung von U3 bis Ende Grundschule das passende wählen können.
  • Schüler, Auszubildende und Studenten brauchen kostenfreien Zugang zu Bildungsangeboten, verbunden mit technisch gut ausgestatteten, öffentlichen Arbeitsplätzen.
  • Die Chancengerechtigkeit hat sich durch Corona dramatisch verschlechtert: Wir wollen ein Mentorenprogramm, in dem Schwalbacher Bürgerinnen und Bürger unsere Kinder und Jugendlichen bei schulischen Belangen und in der Ausbildung unterstützen.

Entscheidungen transparent machen und Bürger einbeziehen

Entscheidungen für Schwalbach einfach nachvollziehbar

  • Wir wollen Politikverdrossenheit entgegenwirken, Bürgerinnen und Bürger frühzeitig einbeziehen und durch gut aufbereitete, verständliche Unterlagen informieren.
  • Die Einrichtung eines Livestreams der öffentlich tagenden Gremien, insbesondere der Stadtverordnetenversammlung bringt die Politik näher zum Bürger.
  • Wir unterstützen alle bestehenden Beteiligungsformen, wie z.B. Kinder- und Jugendparlament, Seniorenbeirat, Ausländerbeirat bzw. Ersatzgremium.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.