FDP & Freie Bürger fordern Öffnung des Bürgerbüros für den Publikumsverkehr ab 1. Juli

In der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 24.06.21 teilte Bürgermeister Immisch auf Nachfrage mit, dass das Bürgerbüro geschlossen bleibt und Bürgerinnen und Bürger für ihre Anliegen weiterhin einen Termin brauchen. Erst am 1. August soll wieder geöffnet werden.
Dies ist der Fraktion FDP & Freie Bürger zu spät. Am 30.6. läuft die Bundesnotbremse aus. Schulen, Geschäfte und Gastronomie gehen dann wieder einen weiteren Schritt in Richtung Normalität. Auch die Stadtbücherei ist bereits seit längerem für den Publikumsverkehr geöffnet. Dass das Bürgerbüro da eine Sonderstellung haben soll, ist nicht nachvollziehbar.
Gerade in der Urlaubszeit benötigen Bürgerinnen und Bürger wieder verstärkt Ausweispapiere. Auch für den Kauf eines Müllsackes möchte niemand einen Termin ausmachen, sondern diesen mitnehmen, wenn man gerade in der Limesstadt unterwegs ist.
‚Die Verwaltung ist für die Bürger da und nicht umgekehrt – bei derzeit niedriger Inzidenz weiterhin mit Terminvergabe zu arbeiten, ist nicht bürgerfreundlich!‘, so die Fraktion von FDP & Freie Bürger.


Neueste Nachrichten

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.